0

Veranstaltungsarchiv

28.08.1919:00 Uhr bis 21:00 Uhr

Liebe Kunden, es gibt einen neuen Termin für die Lesung mit Harald Lesch: 28.08.19  19.00 Uhr (Einlass ab 18.00 Uhr)  in der Aula der Humboldtschule Falls der neue Termin für diejenigen, die ihre Karte behalten haben, nicht passt, können die Karten bei uns in der Buchhandlung zurückgegeben werden. Wegen der starken Nachfrage bitten wir um Rückgabe bis spätestens: 21.08.19. 

07.08.1917:10 Uhr bis 19:10 Uhr

Foto: Gaby Gerster   Ein literarisch-musikalischer Krimiabend mit Klaus -Peter Wolf, Bettina Göschl und Jens Kommnick. Präsentiert vom Friedrich-Bödecker-Kreis e.V. Wir sind mit einem Büchertisch dabei.

11.07.1919:00 Uhr bis 21:00 Uhr

Die Geschichte von Jesus von Nazareth und Judas Ischarioth als Roman über politischen Widerstand gegen die damalige römische Besatzungsmacht mit historischer Präzision phantasievoll erzählt.

17.05.1912:20 Uhr bis 14:20 Uhr

Europa und vor allem Frankreich haben sich in den letzten Jahren durch politische Umwälzungen, drastische Ereignisse und gesellschaftliche Spannungen extrem verändert. Romy Straßenburg hat diese Zeit unmittelbar miterlebt. Sie berichtet von gesellschaftlichen Missständen und persönlichen Eindrücken, von Liebe und Politik, Kultur und Terror. Authentisch, lebendig und voller Selbstironie bringt sie das Lebensgefühl einer ganzen Generation von Franzosen, Deutschen - von Europäern - auf den Punkt.

14.05.1919:00 Uhr bis 21:00 Uhr

Buchvorstellung Johann P. Tammen: Stock und Laterne, Ausgewählte Gedichte, 1969-2019 Wind und Windporzellan, Nachdichtungen Einführung und Gespräch: Thedel von Wallmoden Lesung: Johann Tammen  

12.05.1920:00 Uhr bis 22:00 Uhr

  Ein erzählerisches Meisterwerk über Blüte und Zerfall eines islamischen Reiches Mit epischer Kraft, den Scharfsinn und die Ohnmacht seiner Protagonisten im Blick, schildert der große bosnische Schriftsteller Dževad Karahasan, wie der heraufziehende religiöse Fundamentalismus eine blühende, von geistiger Vielfalt und Toleranz geprägte Epoche zerstört. 

02.04.1919:00 Uhr bis 21:00 Uhr

Die Journalistin, Autorin und Moderatorin Margarete von Schwarzkopf stellt wieder lesenswerte Neuerscheinungen des Frühjahrs vor. Di.02.04.2019 Taverne 202, Georg-Büchner-Str.19 am Golfclub (ehemals Hemingway) Einlass 18:00, Beginn 19:00 Eintrittskarten gibt es für 12,- € (kleiner Snack inklusive) bei uns in der Buchhandlung.

11.03.1919:00 Uhr bis 21:00 Uhr

Leider müssen wir Ihnen mitteilen, dass der Vortrag mit Harald Lesch krankheitsbedingt ausfällt. Ein Ersatztermin wird schnellstmöglich bekanntgegeben. Bitte teilen Sie uns Ihre Telefonnummer bzw. Email-Adresse mit oder nutzen Sie die Newsletterfunktion unserer Website, damit wir Sie zeitnah über den Ersatztermin informieren können.  Der Kaufpreis für Ihre Eintrittskarten wird selbstverständlich zurückerstattet.

11.03.199:30 Uhr bis 11:30 Uhr

Leider muss die Lesung mit Harald Lesch heute Abend ausfallen. Herr Lesch ist erkrankt. Wir nehmen die Karten zurück. Es wird einen Ersatztermin geben, den wir frühzeitig bekannt geben werden. Wenn Sie benachrichtigt werden möchten, nutzen Sie gerne die Funktion auf unser Website und melden sich für unseren Newsletter an.

11.03.199:10 Uhr bis 11:10 Uhr

  Leider muss die Veranstaltung mit Harald Lesch heute ausfallen. Herr Lesch ist erkrankt. Wir nehmen die Karten zurück. Es wird einen Ersatztermin geben, den wir frühzeitig bekannt geben werden. Wenn Sie benachrichtigt werden möchten, nutzen Sie gerne die Funktion auf unserer Website und melden sich für unseren Newsletter an.      

18.02.1919:00 Uhr bis 21:00 Uhr

"Es gibt kein Leben, in dem nicht eine Stadt eine Rolle spielt." Karen Blixen Städte zeigen unsere Sehnsüchte und unsere Zerrissenheit wie durch ein Brennglas. Auf engstem Raum treffen sich Menschen und Ideen, existieren die mannigfachsten Lebensstile nebeneinander. Jung oder alt, modern oder traditionell - die Stadt ist ein soziokulturelles System, in dem sich die Themen unserer Zeit spiegeln: Von Gentrifizierung, Migration, Verödung der Innenstädte bis zum urban gardening, weltweitem Bauboom und den Auswirkungen des globalen Klimawandels.

13.01.1918:00 Uhr bis 20:00 Uhr

Es ist eine Liebesgeschichte, um die sich viele Legenden ranken: Ingeborg Bachmann und Paul Celan lernten sich als junge, noch unbekannte Lyriker im Frühling 1948 kennen, und ihre Beziehung, die immer wieder von Phasen des Rückzugs gezeichnet war, dauerte bis Anfang der Sechzigerjahre, als beide schon längst zu den bedeutendsten Dichtern der deutschen Nachkriegszeit zählten.